Kranken Kindern eine Freude machen

Die Unternehmensberatung ABG Consulting-Partner hat an zwei gemeinnützige Vereine gespendet.

Weihnachten steht vor der Tür. Die ruhige, die besinnliche Zeit im Kreis der Liebsten beginnt. Das ist eine gute Möglichkeit, auch einmal an die Menschen zu denken, denen es nicht so gut geht. Vor allem Kinder und Jugendliche mit einer schweren Krankheit brauchen Hilfe. Deshalb hat ABG Consulting-Partner je 2.500 Euro an den Sonnenstrahl e. V. und den Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Dresden gespendet. „Beide Vereine übernehmen eine sehr wichtige Aufgabe: Sie spenden Kindern und Familien Trost, bieten Hilfe an und bescheren auch in schweren Zeiten schöne Momente. Um diese wertvolle Arbeit jedoch leisten zu können, sind sie auf Spenden von Unterstützern angewiesen. Da möchten wir gern einen Teil beitragen“, sagt Ronny Baar, Geschäftsführer von ABG Consulting-Partner. Man folgt mit der Spende zudem einer kleinen Tradition, denn auch in den letzten Jahren hatte ABG Consulting-Partner bereits soziale Projekte unterstützt.

Was machen die Vereine genau?

Seit 1990 hilft der Sonnenstrahl e. V. Dresden krebskranken Kindern und Jugendlichen sowie ihren Eltern und Geschwistern durch die Zeit der Behandlung. Betroffene Kinder können während ihres Krankenhausaufenthaltes dank des Vereins beispielsweise an einer Musik- oder Kunsttherapie teilnehmen. Auch für Geschwister, Eltern, Freunde und Mitschüler gibt es Beratungs- und Unterstützungsangebote. Oft bleiben selbst nach erfolgreicher Therapie Spuren an Leib und Seele zurück – die Rückkehr in den Alltag fällt schwer. Deshalb betreibt der Sonnenstrahl e. V. eine Beratungsstelle und organisiert Aktivcamps, Sportprojekte und Selbsthilfegruppen für ehemalige junge Patienten, deren Geschwister oder Eltern.

Der Ambulante Kinder- und Jugendhospizdienst Dresden unterstützt, begleitet und steht jungen Menschen bei, die an einer tödlichen Krankheit leiden. Die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Vereins besuchen Betroffene und ihre Familien – zu Hause oder im Krankenhaus. Sie sind Zuhörer, Spielgefährten, Trostspender oder Begleiter. Manchmal reichen sie eine helfende Hand im Alltag oder sind einfach nur da, wenn man sie braucht. Neben dieser sehr persönlichen Arbeit organisiert der Verein auch Familientreffen und Kreativangebote.

0 Comments

Leave a Reply

XHTML: You can use these tags: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>