Von Kindesbeinen an: „Immer in Bewegung“ – Wedlich zeigt sprichwörtlich, wie Wachstum aussieht

Funky Shopping im Future Store

„Mein Bruder, 52 Jahre, und ich, 50 Jahre, waren bereits mit 12 Jahren in der Ferienzeit oder nach der Schule im elterlichen Betrieb eingebunden. Ob nun für kleinere Lagerarbeiten oder als Beifahrer. Wir haben schon frühzeitig ‚Speditionsluft‘ geschnuppert“, erinnert sich Christian Wedlich. Seitdem waren sein Bruder und er aus der Branche nicht mehr wegzubekommen. „Als ich im Jahr 1986 in den elterlichen Betrieb kam, war mein Vater bereits 61 Jahre alt und noch aktiv in der Geschäftsführung. Während er allerdings mehr in der strategischen Entwicklung involviert war, wurde ich bereits parallel in das Tagesgeschäft eingebunden und übernahm nach ein paar Monaten die Leitung der Zweigstelle in Wunsiedel.“ Offenbar mit Erfolg: Denn acht Jahre später übergab der Vater den Schlüssel an beide Söhne und zog sich offiziell aus der Geschäftsführung zurück. Seitdem leitet Christian Wedlich gemeinsam mit seinem Bruder Alfred – er ist Speditionskaufmann und Verkehrsfachwirt – die Geschicke der Unternehmensgruppe.

Breit aufgestellte Gruppe mit festen Grundsätzen

Wedlich ist kein Einzelunternehmen, sondern mittlerweile eine Unternehmensgruppe, die eine große Bandbreite an Dienstleistungen abdeckt – von der Lagerlogistik, der klassischen Spedition über den Umzugs- und Immobilienservice, der aktiven Projektentwicklung von Grundstücken und Bestandsimmobilien, bis hin zum Nutzfahrzeuge-Service für alle Fabrikate: „Wir möchten unseren Kunden möglichst alle mit der Logistik zusammenhängende Leistungen aus einem Haus anbieten“, so Christian Wedlich zum Konzept. Und davon hat die Unternehmensgruppe rund 100 aus verschiedenen Branchen wie Automobil, Handel, Textil und Industrie. „Wir sind stolz darauf, wohin und wie wir uns gemeinsam mit unseren Mitarbeitern entwickelt haben.“ Der Speditionskaufmann spricht hierbei von den 175 Mitarbeitern, 25 Auszubildenden, über 40 LKWs, 50 weiteren Fahrzeugeinheiten, fast 80.000 Quadratmeter Lagerfläche, rund 120.000 Quadratmeter Freifläche am Hauptstandort in Bayreuth sowie an acht weiteren Lagerstandorten in Oberfranken. Soziales und ökologisches Handeln, eine optimale Kosten-Nutzen-Relation im Sinne aller sowie höchste Qualität und Effizienz – all diese Werte zielen auf das Leitbild „Bewusst bewegen“ und auf das Motto „Immer in Bewegung“ ab. „Damit wollen wir zum Ausdruck bringen, dass wir uns den wandelnden Anforderungen in der Gesellschaft und am Markt anpassen. Dafür sind Veränderungen nötig – denn ohne sie gibt es keinen unternehmerischen Fortschritt und Wachstum.“

Große Investitionen für Wachstum

Die ABG Consulting betreut die Unternehmensgruppe seit fünf Jahren im laufenden Controlling und erstellt unter anderem Finanzierungskonzeptionen für große Investitionen. So wie im vergangenen Jahr, als WEDLICH an einem anderen Standort ein neues Logistikzentrum inklusive Umschlaghalle, Lagerhalle und Bürotrakt mit einer Fläche von 13.000 Quadratmetern auf einer Fläche von 75.000 Quadratmetern bauen ließ. Mit diesem Bau wurden demnach zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Zum einen können die Kapazitäten im Logistikbereich sowie die individuelle Markstellung weiter ausgebaut und zum anderen die Umsätze im Speditionsbereich stabilisiert werden. Der Bau wurde in der ehemaligen Bundeswehrkaserne direkt an der A 9 umgesetzt – ein verkehrstechnisch günstiger Standort in Bayreuth, der alle Vorteile und Synergien eines modernen Logistikzentrums bot. Zudem konnte die Lagerkapazität verdoppelt werden. Die Erstellung der Controlling-Berichte und die laufende steuerliche Beratung durch die Steuerberatung des Beratungsverbunds ABG-Partner waren zwingend notwendig bei der Investition in das neue Logistikzentrum und werden es auch in Zukunft für die Unternehmensentwicklung sein.