Veranstaltungen

21. Juni 2018 - "So klappt`s auch mit dem Nachfolger - Unternehmensnachfolge attraktiv gestalten!"

Immer öfter bleibt die Suche nach einem geeigneten Unternehmensnachfolger erfolglos! Was können Sie selbst dafür tun, dass Ihr Lebenswerk in die richtigen Hände kommt und fortgesetzt wird? Wo sind Ihre Stellschrauben? Wo lauern die Fallen und Hemmnisse bei den Nachfolgeaktivitäten?

Nutzen Sie den längsten Tag des Jahres und erhalten Sie Antworten auf diese und weitere Fragen!

Wann? Donnerstag, 21. Juni 2018, 17.00 – 20.00 Uhr
Wo? Veranstaltungshaus „Alte Wäscherei“, Neißtalweg 5, 02788 Hirschfelde

Ablauf:
17:00 Uhr
Begrüßung
17:05 – 17:20 Uhr
Perspektive Unternehmensnachfolge – Die harten Fakten
Grit Fischer, Nachfolgereferentin der IHK Dresden
17:25 – 17:45 Uhr
Herausforderung Unternehmensnachfolge – Einstieg und kurze Fahrt zum Erfolg?
Ronny Baar, ABG Partner GmbH Dresden
17:50 – 18:05 Uhr
Ohne Moos nichts los! – Auch Nachfolge muss finanzierbar sein!
Nils-Christan Giese, Bürgschaftsbank Sachsen
18:05 – 18:20 Uhr
Das Ziel im Blick – Erfolg ist planbar
Peter S. Kaul, Kontor für Unternehmensnachfolge
18:30 – 19:00 Uhr
Podiumsdiskussion mit
Grit Fischer, Nachfolgereferentin der IHK Dresden,
Ronny Baar, ABG Consulting Dresden
Nils-Christan Giese, Bürgschaftsbank Sachsen
Peter S. Kaul, Kontor für Unternehmensnachfolge
Thomas Scholz, Arno Hentschel GmbH
Ina Ultsch / Karin Fehrmann, büroplan – ergoplan e.K.
19:00 Uhr Nachfragen und Netzwerken
Informationsmöglichkeit und individuelle Gespräche mit den Referenten und weiteren Akteuren im Bereich der Unternehmensnachfolge. Verkürzen Sie sich die Gesprächspausen bei einem Imbiss mit kleinen regionalen Leckerbissen bei musikalischer Umrahmung.


Bitte melden Sie sich hier kostenfrei bis zum 15. Juni für die Veranstaltung an. Wir freuen uns auf Sie!

Anmelden

16. Mai 2018 - „Best Practice Familieninterne Nachfolge – Erfolgsfaktoren, Herausforderungen und Alternativen“

Nach einer Studie des Deutschen Industrie- und Handelskammertages stehen bis 2020 in Deutschland ca. 100.000 Unternehmensübergaben bei kleinen und mittelständischen Unternehmen an – die meisten altersbedingt. Unter den übergebenden Unternehmern ist die familieninterne Nachfolge die beliebteste Lösung. Wie Ihnen diese gelingt, woran sie scheitern kann und welche Alternativen Sie notfalls haben, werden die Leitfragen unserer Veranstaltung sein, zu der wir Sie gemeinsam mit der IHK Dresden und der Wirtschaftsförderung Meißen GmbH recht herzlich einladen. Es erwartet Sie ein vielfältiges Programm aus Impulsvorträgen, fachlichen Informationen und einer Podiumsdiskussion, zu der drei Unternehmer aus der Region von ihren Erfahrungen über die familieninterne Nachfolge sprechen. Der anschließende Snack und Ausklang des Abends bietet den idealen Rahmen für Netzwerkgespräche und einen impulsgebenden Austausch!

Wann? Mittwoch, 16. Mai 2018, 16.00 – 19.00 Uhr
Wo? Innovations Centrum Meißen GmbH (ICM GmbH), Ossietzkystraße 37a, 01662 Meißen

Bitte melden Sie sich hier für die Veranstaltung an. Wir freuen uns auf Sie!

 

Anmelden

13. März 2018 - ABG als Aussteller beim 7. Wirtschaftstag im Landkreis Meißen

„Verknüpfe dich!“ Das Motto des Wirtschaftstages im Landkreis Meißen, welches der Beratungsverbund ABG-Partner wortwörtlich nimmt: Denn wir sind als Aussteller dabei!

Der Wirtschaftstag im Landkreis Meißen ist eine Initiative der IHK Dresden – Regionalbüro Riesa und der Wirtschaftsförderung Region Meißen GmbH.

Mit dem Wirtschaftstag im Landkreis Meißen wird Unternehmern und Vertretern wirtschaftsnaher Institutionen die Möglichkeit geboten, sich untereinander auszutauschen und über aktuelle wirtschaftliche Entwicklungen zu diskutieren. Ebenso ist es auf diesem Weg möglich, unkompliziert Wissen über Best Practices anderer Wirtschaftspartner zu erlangen und anschließend für das eigene Unternehmen zu adaptieren. In diesem Jahr findet der Wirtschaftstag zu dem Thema “Erfolgreich durch Zusammenarbeit“ statt. Die Teilnehmer erwarten hierunter zwei lebendige und wissenswerte Vorträge ausgewählter Referenten.

Wann? Dienstag, 13. März 2018, 15:00 bis 21:00 Uhr
Wo? Tagungszentrum der Sächsischen Wirtschaft (TSW) Historischer Güterboden, Am Alten Güterboden 3, 01445 Radebeul

Programm des 7. Wirtschaftstages im Landkreis Meißen:

14.00 Uhr
Akkreditierung und Begrüßung

15.00 Uhr
Willkommensgruß durch die Initiatoren Arndt Steinbach (Landrat des Landkreis Meißen), Dr. Andreas Sperl
(Präsident der Industrie- und Handelskammer Dresden), Bert Wendsche, (Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Radebeul)

15.20 Uhr
Vortrag „Arbeitswelt 4.0 ‐ Zusammenarbeit als Erfolgsfaktor“: Dr. Jutta Rump ist Professorin für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Internationales Personalmanagement und Organisationsentwicklung an der Hochschule Ludwigshafen. Darüber hinaus ist sie Direktorin des Instituts für Beschäftigung und Employability in Ludwigshafen (IBE) – eine wissenschaftliche Einrichtung der Hochschule Ludwigshafen. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Trends in der Arbeitswelt (u.a. Demografie, gesellschaftlicher Wertewandel, technologische Trends, ökonomische Entwicklungen) und die Konsequenzen für Personalmanagement und Organisationsentwicklung sowie Führung.

17.10 Uhr
Vortrag „Durch die Schallmauer – Die Herausforderung der Führung hochqualifizierter Teams“: Christian Rode war 23 Jahre Kampfpilot der Luftwaffe. Er hat in seiner aktiven Laufbahn mehr als 2800 Flugstunden auf verschiedenen Flugzeugmustern der Luftwaffe und United States Air Force absolviert. Als Absolvent des deutschen „Top Gun“ Lehrgangs gehört Christian Rode zur absoluten Elite der Kampfpiloten. Er besitzt die ultimative Führungserfahrung. Denn als Kommandant einer Einsatzstaffel mit Kampfflugzeugen trug er die Verantwortung für 45 Fluglehrer, 180 Flugschüler und 30 Flugzeuge. Die Erfahrungen aus 23 Jahre Hochleistungsfliegerei überträgt er in einzigartiger Weise in die Businesswelt. Erfahren Sie, was die Einstellung eines Kampfpiloten und sein Verständnis von Team Work und für den Erfolg einer Mission bedeuten und wie sie dies auch in der Praxis umsetzen können. Finden Sie heraus, wie Piloten im Cockpit Perfektion anstreben und trotzdem aus Fehlern lernen. Kommen Sie mit „Durch die Schallmauer!“.

18.20 Uhr
Zusammenfassung: Abschlussmoderation & Buffeteröffnung durch die Veranstalter

18.30 Uhr
Buffet & Musik

20.30 Uhr
Ausklang

Eventuell finden wir bei der Gelegenheit Ansätze für eine künftige Zusammenarbeit? Ob im Bereich Steuerberatung, Recht, Consulting, Wirtschaftsprüfung oder Marketing – die rund 120 Mitarbeiter des Beratungsverbundes ABG-Partner unterstützen mittelständische Unternehmen ganzheitlich und fachübergreifend in Gründung-, Wachstums-, Nachfolge- und Sanierungsprozessen.

Wir freuen uns auf Ihr zahlreiches Erscheinen und interessante Gespräche!

Weitere Informationen

22. März 2018 - Treffpunkt Handel mit Vorträgen zu Marketing und wettbewerbsrechtlichen Aspekten

Gemeinsam mit der Wirtschaftsförderung der Stadt Meißen lädt Sie das Regionalbüro Riesa der IHK Dresden zu einer Informationsveranstaltung rund um die Themen Marketing und Wettbewerbsrecht im Handel ein. In der Veranstaltung möchten wir Ihnen Impulse geben und wichtige Informationen vermitteln. Referent Dominik Schilling, ABG Marketing GmbH & Co. KG, spricht zu „Kleiner Aufwand, große Wirkung“. Wer sich die Mühe macht, sein Geschäft inhaltlich klar zu positionieren und Alleinstellungsmerkmale herauszuarbeiten, kann auch in Zeiten von Onlineshopping, Marktkonzentration und Margendruck eine Perspektive für sein Unternehmen schaffen. Dominik Schilling vermittelt Praxistipps und Denkanstöße für ein zukunftsfähiges Endkundengeschäft. Christian Bartaune, Rechtsanwalt, Kanzlei Tiefenbacher Rechtsanwälte, gibt einen Kurzüberblick zu wettbewerbsrechtlichen Aspekten im Handel. Wie gut die Qualität der angebotenen Produkte eines Händlers ist, kann dem Verbraucher im Vorfeld nur über eine ansprechende Werbung vermittelt werden. Diese Werbeaktivitäten unterliegen jedoch den Grenzen im Rahmen des Wettbewerbsrechts. Wessen Interessen werden hierbei geschützt? Was gilt als sogenannte unlautere geschäftliche Handlung? Wie und warum kann ich damit jemandem schaden? Mit welchen rechtlichen Folgen muss ich im Ernstfall rechnen? Diese Fragen wird Ihnen Rechtsanwalt Christian Bartaune beantworten. Im Anschluss ist Zeit für individuelle Fragen an die Referenten.

Zeitraum: 22.03.2018, 18:00 Uhr – 20:00 Uhr
Ort: Großer Ratssaal im Rathaus Meißen Markt 1, 01662 Meißen
Preis: kostenfrei
Anmeldung erforderlich: ja
Anmelde­frist: 19.03.2018

 

Anmelden

27. Februar 2018 - Vortrag Beratungsverbund ABG-Partner im Rahmen der "Informationstage für Dresdner Unternehmen"

Unternehmen wollen wachsen und erfolgreich sein. Neben Aspekten wie der Investitions- und Finanzierungsplanung, der Kalkulation, dem Marketing und steuerlichen Besonderheiten, sind es auch die internen Strukturen und Abläufe, die der wachsenden Geschäftstätigkeit angepasst werden müssen. Stellen Sie sich vor: Aus einer ursprünglich „handvollen“ Belegschaft hat sich in wenigen Jahren ein typisch mittelständisches Unternehmen mit durchschnittlich 20 bis 30 Mitarbeitern entwickelt – ohne dass Hierarchien und Strukturen überarbeitet wurden. Was ist die Folge? Mitarbeiter kämpfen sich eher schlecht als recht durch, verschwenden ohnehin knappe Ressourcen und verursachen unangemessen hohe Kosten. Dann müssen sich die Geschäftsführer der mittelständischen Unternehmen eingestehen, dass die in der Vergangenheit bewährten Planungsmethoden und Arbeitsweisen nun an ihre Grenzen stoßen.

Was sind Probleme in der Praxis? Welche schwerwiegenden Folgen kann eine unzureichende oder sogar fehlende Ablauforganisation haben? Wie strukturiere ich diese im Zuge von Wachstumsprozessen neu?

Diese und weitere Fragen möchten wir Ihnen gern im Rahmen einer Vortragsveranstaltung beantworten, zu der Sie die Landeshauptstadt Dresden und der Beratungsverbund ABG-Partner recht herzlich einlädt:

„Erfolgreiche Unternehmensausrichtung – Strategien für ein nachhaltiges Wachstum
Wachstum erfordert Anpassung: Strukturen und Prozesse im Unternehmen optimieren“

Wann: Dienstag, den 27. Februar 2018, 17:00 bis 19:00 Uhr
Wo: World Trade Center, Ammonstraße 74, 01067 Dresden, Wirtschaftsservice 2. Etage

Referent Ronny Baar, ABG Consulting-Partner GmbH & Co. KG, hat folgende Themenschwerpunkte für Sie vorbereitet:
– Strukturelle und organisatorische Probleme sowie deren Folgen
– Vorgehensweise (Aufnahme Ist-Zustand, Maßnahmenplanung, Umsetzungsphase)
– Zuweisung von Kompetenzen und Zuständigkeiten, Stellenbeschreibungen
– Informationsfluss- und Informationsträger, Schnittstellen zu anderen Prozessen
– Mitarbeiter binden und motivieren
– Controlling- und Steuerungstools
– Praxisbeispiel aus dem verarbeitenden Gewerbe

Im Anschluss haben wir Zeit für einen Gedankenaustausch eingeplant. Neugierig geworden? Dann melden Sie sich kostenfrei an, knüpfen Sie interessante Kontakte und lernen Sie neue Strategien für Ihren Unternehmensalltag kennen. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Anmelden

6. Februar 2018 - Mandantenveranstaltung beim Beratungsverbund ABG-Partner

Gesetzliche Neuerungen, veränderte Rahmenbedingungen am Markt sowie im Wettbewerbsumfeld, technische Fortschritte und Digitalisierung: Unternehmen werden ständig von externen und internen Faktoren beeinträchtigt, die Anpassungsprozesse und ein Umdenken nötig machen.

Welche aktuellen und praxisrelevanten Themen sollten Sie als Unternehmer „auf dem Schirm“ haben? Diese Frage beantworten wir Ihnen im Rahmen einer Mandantenveranstaltung, zu der Sie der Beratungsverbund ABG-Partner recht herzlich einlädt.

Wann? Dienstag, 6. Februar 2018, 17.00 Uhr
Wo? Kanzleigebäude ABG-Partner, Wiener Straße 98, 01219 Dresden, EG

Folgende Themen haben wir für Sie vorbereitet:
– Aktuelle Praxisprobleme und ausgewählte Neuigkeiten im Steuerrecht
– Erste Praxiserfahrungen und Schwerpunkte der Finanzbehörden bei Betriebsprüfungen im Zusammenhang mit den „neuen“ Grundsätzen zur ordnungsgemäßen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD)
– Nettolohnoptimierung zur Motivation und Bindung von Mitarbeitern: Bausteine, Vorteile und Arbeitgebermarketing

Im Anschluss stehen Ihnen die Fachberater für Rückfragen, Gesprächsrunden und einen Ideenaustausch zur Verfügung. In gelockerter Atmosphäre bei einem kleinen Snack wollen wir den Abend ausklingen lassen.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie in folgendem PDF: Einladung Mandantenveranstaltung ABG-Partner Februar 2018

Wir freuen uns auf einen schönen Abend mit interessanten und anregenden Gesprächen!

Ihr Beratungsverbund ABG-Partner

 

Anmelden

11. April 2018 - Stillstand vermeiden: Praxistipps für eine erfolgreiche Unternehmensstrategie und -planung

Und schon ist es da: Das Jahr 2018. Verbunden mit dem neuen Geschäftsjahr warten auf die Chefs und das Management der mittelständischen Unternehmen viele Herausforderungen und (hoffentlich) neue Aufträge. Allerdings flattern diese nicht einfach so ins Haus: Die Voraussetzung für das wettbewerbsfähige Aufstellen und damit den Unternehmenserfolg ist eine fundierte Unternehmensstrategie und -planung.

In der Hektik des Alltags fehlt Geschäftsführern aber oft die Zeit, sich mit strategischen Themen oder einer umfassenden Planung auseinanderzusetzen.

Welche wirtschaftlichen Ziele hat Ihr Unternehmen und wie lassen sich diese erreichen? Planen Sie Investitionen und welche Finanzierungen sind für Ihre Vorhaben sinnvoll? Welche Zielgruppen gibt es für Ihre Produkte und wie lassen sich meine Produkte verkaufen sowie bekannter machen? Was gibt es steuerlich 2018 zu beachten?

Diese und weitere Fragen beantworten wir Ihnen beim Unternehmensfrühstück, zu dem Sie der Beratungsverbund ABG-Partner gemeinsam mit der Creditreform Bayreuth herzlich einlädt. Referenten sind Steuerberaterin Christine Mösbauer, Unternehmensberater Simon Leopold und Kommunikationsexpertin Ilka Stiegler. Sie alle sind Geschäftsführer im Beratungsverbund ABG-Partner.

Wann: am Mittwoch, den 11. April 2018, von 09:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Wo: In den Räumen der Creditreform Bayreuth Ganzmüller, Groher & Kollegen KG, Wittelsbacherring 42, 95444 Bayreuth 

Inhalt:
– Unternehmensstrategie und -planung als Instrument der Unternehmensführung
– Was ist steuerlich (neu) im Jahr 2018 zu beachten?
– Warum ist eine Planung wichtig? Ziele und Kontrolle der Geschäftsentwicklung
– Ableitung Investitionsbedarf und Finanzierungsstrategie
– Finanzierungshürde Rating: Eigenkapital vs. Steuerbelastung
– Vertrieb – wie verkaufe ich Produkte an wen?
– Trends in der Unternehmenskommunikation
– Praxisbeispiele

Kosten:
Für Mitglieder der Creditreform Bayreuth ist die Teilnahme kostenfrei.
Nicht-Mitglieder zahlen pro Person 30,00 EUR.

Einen Überblick zu diesem Thema bekommen Sie in unserer Fachmeldung.

Anmelden

14. November - Jederzeit zahlungsfähig! - Liquidität zuverlässig planen

Eine durchdachte Unternehmensstrategie und -planung ist die Vorraussetzung für den Erfolg und Wachstum jedes Unternehmens.

Doch…

…Wie erstelle ich eine Unternehmensplanung?
…Wie kann ich aus meiner Planung den Liquiditätsbedarf ableiten?
…Wie planen Sie Investitionen und welche Finanzierungen sind für Ihre Vorhaben sinnvoll?
…Wie kann ich meine Zahlungsströme besser organisieren?
…Wie reagieren Sie, wenn sich ein Liquiditätsengpass droht?

Wir erläutern anhand von Praxisbeispielen Möglichkeiten der:

– Unternehmensplanung
– Erstellung einer Liquiditätsplanung
– Maßnahmen zur Liquiditätssicherung

Inhalt:
– Unternehmensanalyse
– Unternehmensplanung
– Liquiditätsplanung
– Liquiditätssteuerung
– Cash-flow Analyse
– Finanzierungsalternativen

Wann: am Dienstag, den 14. November 2017, von 14:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Wo: CrefoFORUM, Creditreform Dresden, 01309 Dresden, Augsburger Str. 4, 1.OG

Teilnehmergebühr für Mitglieder: 90,00 EUR

Teilnehmergebühr für Nicht-Mitglieder: 140,00 EUR

Wir freuen uns auf Sie!

Anmelden

13. Juli - Effektives Controlling für den Mittelstand

Controlling hat für mittelständische Unternehmen immer stärker an Beudeutung gewonnen. Das ist nicht nur auf stetig steigende externe Anforderungen, z. B. durch Kreditinstitute, zurückzuführen – auch mittelständische Eigentümer und Manager haben erkannt, dass dem Controlling eine entscheidende Bedeutung sowohl bei der zukunftsorientierten Ausrichtung des Unternehmens als auch bei dem Erkennen und Vermeiden von Krisensituationen zukommt.

In diesem Seminar vermitteln wir Ihnen daher wichtige Grundlagen der Umsatz- und Liquiditätsplanung. Wir erläutern, wie Sie für Ihr Unternehmen Planungsrechnungen erstellen und dazu die notwendigen Soll-Ist-Abweichungsanalysen durchführen können. Sie lernen, wie Sie Kennzahlen definieren und wie Sie mit Hilfe interner, speziell an Ihr Unternehmen angepasster Controlling-Tools ein effektives Controlling aufbauen, um somit beste Voraussetzungen für zukünftigen Gewinn und nachhaltig finanzielle Sicherheit zu schaffen.

Inhalt:
1. Grundlagen und Ziele
2. Anforderungen an das Controlling
3. Bestandteile des ganzheitlichen Controlling
4. Unternehmensplanung (Geschäftsfeld-rechnung, Kosten)
5. Soll-Ist-Abweichungsanalyse und Vorjahresvergleich
6. Aktualisierte Planung
7. Von der GuV zur Liquidität
8. Kennzahlensysteme / Die „Chefübersicht“
9. Beispiele aus der Praxis

Wann: am Donnerstag, den 13. Juli 2017, von 09:30 Uhr bis 13:00 Uhr
Wo: Creditreform Bayreuth Ganzmüller, Groher & Kollegen KG, Wittelsbacherring 42, 95444 Bayreuth
Freuen Sie sich auf einen spannenden Vortrag rund um das Thema Controlling!

Für Creditreform-Bayreuth-Mitglieder ist diese Veranstaltung kostenfrei.

Teilnehmergebühr für Nicht-Mitglieder: 30,00 EUR

Anmelden

21. Juni - Der längste Tag des Jahres ist IHK-Nachfolgetag

Kaufpreis finden und finanzieren sowie der Praxisbericht einer erfolgreichen Übernahme

Der längste Tag des Jahres ist IHK-Nachfolgetag

In der Höhe des Kaufpreises liegt häufig ein Grund für Differenzen zwischen dem Altinhaber und dem Nachfolger. Die Unternehmensbewertung ist komplex. Es werden die Herangehensweise erläutert, um den „fairen Wert“ Ihres Unternehmens zu ermitteln, sowie Möglichkeiten aufgezeigt, Einfluss auf die Bewertung zu nehmen.
Weiterhin wird erläutert, welche Möglichkeiten für den Käufer zur Finanzierung eines Unternehmenskaufes bestehen. Die Vorstellung von einem Best-Practice-Beispiel für die gelungene Unternehmensübernahme soll dazu motivieren, die eigene Gründung oder Übernahme eines Unternehmens weiter voranzutreiben. Sie soll Anregungen geben und Mut machen, den Schritt in die Selbstständigkeit zu gehen und gleichzeitig die Überwindung möglicher Hürden von vornherein gut vorzubereiten.

Ablauf der Veranstaltung:

  1. Herausforderungen der Unternehmensnachfolge
    Referentin: Grit Fischer, IHK Dresden
  2. Finanzierung / Unternehmensbewertung
    Referent: Simon Leopold, GF der ABG Consulting-Partner GmbH & Co. KG Dresden
  3. Best-Practice-Beispiel – erfolgreiche Übernahme eines Unternehmens in der Praxis
    Jan Thoss, Tittel Drahtwarenfabrik GmbH Großröhrsdorf
  4. Diskussion, gemeinsame Gespräche, Imbiss

Wann: am Mittwoch, den 21. Juni 2017, von 17:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Wo: Hotel Stadt Dresden (Weindiele), Weststraße 10-12, 01917 Kamenz

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Anmelden

15. Juni - Unternehmertreff mit Praxistipps für eine erfolgreiche Unternehmensführung bei Koncepta Lampertswalde

Sehr geehrte Damen und Herren,

jeder spricht über Corporate Identity. Die meisten meinen hier aber das Erscheinungsbild, also das Corporate Design. Die Corporate Identity beschreibt hingegen Inhalte, definiert die Positionierung und zeichnet Images. Erfahren Sie in einem spannenden Vortrag, wie die Unternehmensidentität zum entscheidenden Faktor für Ihren Erfolg wird.
Beim gemeinsamen Unternehmertreff der Industrie- und Handelskammer Dresden, Regionalbüro Riesa, und dem Beratungsverbund ABG-Partner zeigen wir Ihnen, wie Sie mit Corporate Identity Ihr Unternehmen profilieren. Sie erhalten in unserer Veranstaltung außerdem aktuelle Steuertipps zum Gestaltungsspielraum steuerbegünstigter Entgeltbausteine.

Wann: am Donnerstag, den 15. Juni 2017, von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Wo: Koncepta GmbH & Co. KG, Am Mart 4, 01561 Lampertswalde

Freuen Sie sich auf spannende Vorträge und einen interessanten Rundgang durch Sachsens größte Ausstellung für Laminat, Vinyl- und Parkettböden. Anschließend laden wir Sie zum gemütlichen Ausklang bei einem kleinen Imbiss ein und stehen gerne für Fragen oder weitere Informationen zur Verfügung.

Wir freuen uns auf Sie.

Weitere Informationen zum Ablauf und zur Anmeldung finden Sie hier.

Anmelden

1. Juni - Restrukturierung in Franken

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach einer gelungenen und gut besuchten Auftaktveranstaltung im letzten Jahr wollen wir auch 2017 über die Themen „Eigenverwaltung“ und „Gläubigermitwirkung in Verfahren“ sprechen. Vor fünf Jahren wurde das Gesetz zur weiteren Erleichterung der Sanierung von Unternehmen (ESUG) eingeführt. Nun steht dessen Evaluierung an, außerdem sind die weiteren Schritte zur Reformierung eines Restrukturierungsverfahrens auf europäischer Ebene bereits in vollem Gange.

Gemeinsam laden Sie der Beratungsverbund ABG-Partner, die Tiefenbacher Insolvenzverwaltung und die Rechtsanwaltskanzlei Kulitzscher & Ettelt ganz herzlich zur Veranstaltung ein. Wir freuen uns, dass wir Rechtsanwalt Andreas Elsäßer von Schultze & Braun gewinnen konnten. Er wird zum Thema „Qualitätsstandards in der Eigenverwaltung“ referieren. Den zweiten Impulsvortrag gestaltet Rechtsanwalt Thomas Harbrecht von Euler Hermes zum Thema „Mitwirkungsbefugnisse der Gläubiger im Antrags- und eröffneten Verfahren“. In der darauffolgenden Podiumsdiskussion diskutieren Rechtsanwalt Andreas Elsäßer, Rechtsanwalt und Insolvenzverwalter Marcello Di Stefano von der Kanzlei Reinhardt & Kollegen, Jörg Leonhardt, Geschäftsführer von AROBA Logistik und Jens Pichler, Abteilungsdirektor der Commerzbank unter der Moderation von Rechtsanwalt Stefan Ettelt.

Die Eckdaten zur Veranstaltung
Wann: Donnerstag, 1. Juni 2017, 10 bis 13 Uhr
Wo: Arvena Kongress Hotel, Eduard-Bayerlein-Straße 5 a, 95445 Bayreuth

Am Vorabend der Veranstaltung findet im Hotel ab 19:30 Uhr ein Get together statt. Melden Sie sich gern für die Veranstaltung an, Tel. +49 351 43755-26 oder per Mail an juerss@abg-partner.de. Alle Details finden Sie außerdem hier.

Anmelden

17. Mai - 10. Stammtisch Corporate Blog Dresden

Corporate Blogs sind wichtig. Das hört und liest man überall.

Nur, warum sind sie jetzt und zukünftig so wichtig? Wie startet man als Unternehmen einen Corporate Blog? Bringt ein Blog dem Unternehmen einen nennenswerten ROI?

Diese und viele weitere Fragen wollen wir mit dem Stammtisch Corporate Blog beantworten.

Unter dem Motto „Alles neu macht der Mai!“ stellt Hannah Milena ihren neuen Corporate Blog vor, der seit dem 14.03.2017 öffentlich ist. In ihrem Vortrag gibt sie Einblick in die Zahlen und beantwortet die Frage was man in 2 Monaten eigentlich erreichen kann.
Dieses Mal findet der Stammtisch Corporate Blog in den Räumen des Beratungsverbundes ABG-Partner statt.

Wir freuen uns auf zahlreiche Gäste! Melden Sie sich auf Xing und Facebook an!

Anmelden

16. März Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten: Praxistipps und Stolpersteine

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach einer Studie des Deutschen Industrie- und Handelskammertages stehen bis 2020 in Deutschland ca. 100.000 Unternehmensübergaben bei kleinen und mittelständischen Unternehmen an – die meisten altersbedingt. Es ist wichtig, sich frühzeitig mit dem Thema Nachfolgeregelung auseinanderzusetzen. Warum? Weil es um die Sicherung Ihres Lebenswerkes geht! Unabhängig davon, ob eine familieninterne oder externe Lösung angedacht ist – die Umsetzung eines Nachfolgeprozesses ist komplex und der Erfolg von vielen Faktoren abhängig. Immer wieder scheitern Nachfolgen, weil wichtige Punkte im Vorfeld nicht beachtet werden.

Besuchen Sie deshalb unsere Unternehmerveranstaltung – gemeinsam mit dem RKW Sachsen laden wir Sie dazu ganz herzlich ein:

„Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten: Praxistipps und Stolpersteine“

Datum und Ort:

Donnerstag, den 16. März 2017, 17 Uhr – 19.30 Uhr

RKW Sachsen GmbH, im World Trade Center Dresden

Freiberger Str. 35, 01067 Dresden, Konferenzraum

Auszug Inhalte:

  • Möglichkeiten der Nachfolge
  • Interne Nachfolge um jeden Preis?
  • Wo finde ich einen externen Nachfolger?
  • Unternehmensnachfolge in der Praxis aus rechtlicher Sicht
  • Was ist mein Unternehmen wert?
  • Finanzierung der Nachfolge
  • Lebenswerk loslassen – auf zu neuen Ufern

Der Ablauf auf einen Blick:

17.00 Uhr Gästeempfang

17.15 Uhr – 17.30 Uhr Begrüßung

17.30 Uhr – 19.00 Uhr „Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten: Praxistipps und Stolpersteine“

19.00 Uhr – 19.30 Uhr Austausch und Netzwerken

Ende der Veranstaltung ist gegen 19.30 Uhr, für das leibliche Wohl ist gesorgt!

Sie möchten bei der Veranstaltung dabei sein? Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung per Mail, Kosten entstehen Ihnen keine.

 

Anmelden

16. März 2017 Grundfragen der Unternehmensbewertung

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie viel ist mein Unternehmen wert? Welchen Kaufpreis kann ich verlangen, wenn ich meine Firma veräußern möchte? Sind meine Vorstellungen am Markt realisierbar? Fragen, die sich jeder Unternehmer schon einmal gestellt hat.

Den einzigen objektiven Unternehmenswert gibt es leider nicht. Viele Faktoren spielen bei der Ermittlung eine Rolle und in der Regel ist der Kaufpreis das Ergebnis langer und komplizierter Verhandlungen zwischen den beiden Vertragspartnern.

Gemeinsam mit der IHK Dresden möchten wir Sie mit den Grundfragen der Unternehmensbewertung vertraut machen und Ihnen praktische Tipps und Anregungen geben.

Wann: Donnerstag, den 16. März 2017, 17:00 Uhr – ca. 19:00 Uhr
Wo: In den Räumen der Volksbank Riesa eG, Hauptstraße 87, 01587 Riesa

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie hier, melden Sie sich mit dem Antwortfax gern direkt an.

Anmelden

25. Oktober 2016 Informationstag für Dresdner Unternehmen

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemeinsam mit dem Wirtschaftsservice der Landeshauptstadt Dresden laden wir Sie im Zuge der Veranstaltungsreihe „Wirtschaft in Dresden. Informationstage für Dresdner Unternehmen“ zu einem Abend ein, der sich mit folgendem Thema beschäftigt:

Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten

Nach einer Studie des Deutschen Industrie- und Handelskammertages werden bis 2020 in Deutschland ca. 100.000 Unternehmensübergaben bei kleinen und mittelständischen Unternehmen erforderlich – die meisten altersbedingt. Es ist wichtig, sich frühzeitig mit dem Thema Nachfolgeregelung auseinanderzusetzen.

Warum? Weil es um die Existenz Ihres Lebenswerkes geht!

Unabhängig davon, ob eine familieninterne oder externe Lösung angedacht ist – die Umsetzung eines Nachfolgeprozesses ist komplex und der Erfolg von vielen Faktoren abhängig.

Die Referenten aus dem Beratungsverbund ABG-Partner Simon Leopold und Ilka Stiegler werden sich folgenden Inhalten widmen:

  • Möglichkeiten der Nachfolge
  • Interne Nachfolge um jeden Preis?
  • Wo finde ich einen externen Nachfolger?
  • Was ist mein Unternehmen wert?
  • Finanzierung der Nachfolge
  • Unternehmensnachfolge richtig kommunizieren
  • Lebenswerk loslassen – auf zu neuen Ufern

Wann: Dienstag, den 25. Oktober 2016, 17:00 bis 19:00 Uhr  

Wo: World Trade Center, Ammonstraße 74, 10. Etage, Raum 1036, 01067 Dresden

Wir freuen uns auf Sie.

Weitere Informationen zur Anmeldung finden Sie hier.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Beratungsverbund ABG-Partner

Anmelden

2. Juni 2016 Unternehmerbarbecue

Sehr geehrte Damen und Herren,

beim gemeinsamen Barbecue der Industrie- und Handelskammer Dresden, Regionalbüro Riesa, und dem Beratungsverbund ABG-Partner möchten wir Ihnen wichtige Grundlagen der Umsatz- und Liquiditätsplanung, zur Erstellung von Planungsrechnungen und  Soll-Ist-Abweichungsanalysen vermitteln. Dabei erfahren Sie, wie ein effektives Controlling  aufbauen und damit beste Voraussetzungen für zukünftigen Gewinn und nachhaltig finanzielle Sicherheit für Ihr Unternehmen schaffen.

Warum? Mittelständische Eigentümer und Manager haben erkannt, dass Controlling aufgrund zunehmender externer Anforderungen immer wichtiger wird – und zudem eine entscheidende Rolle bei der zukunftsorientierten Ausrichtung des Unternehmens, beim Erkennen und Vermeiden von Krisensituationen spielt.

Ausführliche Informationen zum Thema „Effektives Controlling“ vermitteln:

Ronny Baar, Geschäftsführer, Unternehmensberater IABG Consulting GmbH & Co. KG

Isabel Franzka, Prokuristin, Steuerberaterin I ABG Allgemeine Beratungs- und Treuhandgesellschaft mbH Steuerberatungsgesellschaft

Wann:           Donnerstag, den 2. Juni 2016, von 16:00 Uhr bis 18:30 Uhr

Wo:               Olympia Sport- und Freizeitzentrum, Am Sportzentrum 2, 01589 Riesa

Anschließend laden wir Sie ganz herzlich zu einem gemütlichen Barbecue ein, bei dem wir gerne für Fragen oder weitere Informationen zur Verfügung stehen. Gern können Sie bei einer kleinen Führung das neu gestaltete Olympia Sportzentrum besichtigen.

Wir freuen uns auf Sie.

Weitere Informationen zum Ablauf und zur Anmeldung finden Sie hier.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Beratungsverbund ABG-Partner

Anmelden

1. Juni 2016 Einladung zur 42. Unternehmerwerkstatt

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemeinsam mit der Volksbank Löbau-Zittau eG laden wir Sie herzlich zur 42. Unternehmerwerkstatt zum Thema

„Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten – Praxistipps und Stolpersteine“

Eine Unternehmensnachfolge sollte frühzeitig vorbereitet sein. Um die Fortführung Ihres Lebenswerks zu sichern, ist es daher wichtig, sich frühzeitig mit dem Thema Nachfolgeregelung auseinanderzusetzen. Die Referenzen Simon Leopold, Geschäftsführer de ABG Consulting-Partner GmbH und Ilka Stiegler, Geschäftsführerin der ABG Marketing GmbH werden Ihnen wichtige Informationen zu folgenden Themen übermitteln:

  • Möglichkeiten der Nachfolge
  • Interne Nachfolge um jeden Preis?
  • Was ist mein Unternehmen wert?
  • Unternehmensnachfolge richtig kommunizieren
  • Lebenswerk loslassen – auf zu neuen Ufern

 

Datum: 1. Juni 2016 I 18:30 Uhr
Ort: VR-Hauptstelle Neugersdorf I Hauptstr. 8-10 I 02727 Neugersdorf

Die Teilnahme an der Unternehmerwerkstatt ist kostenfrei. Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldung finden Sie hier.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Beratungsverbund ABG-Partner

 

 

Anmelden

12.05.2016 Unternehmerfrühstück in Bayreuth

Sehr geehrte Damen und Herren,

eine durchdachte Strategie und Planung ist die Voraussetzung für den Unternehmenserfolg. In der Hektik des Alltags fehlt Geschäftsführern aber oft die Zeit, sich mit strategischen Themen oder einer umfassenden Planung auseinanderzusetzen: Welche wirtschaftlichen Ziele hat Ihr Unternehmen und wie lassen sich diese erreichen? Welche Finanzierungen sind dafür sinnvoll? Was ist steuerlich zu beachten? Wie lässt sich Ihr Unternehmen bekannter machen? Was gehört zur Unternehmenssicherung in einen „Notfallkoffer“? Wie schützen Sie Ihre Marke und immaterielle Güter wie Technologien und Designs?

Diese und weitere Fragen beantworten wir Ihnen beim Unternehmensfrühstück, zu dem Sie der Beratungsverbund ABG-Partner und die Kanzlei hieber ® RECHTSANWÄLTE herzlich einladen: Wann: Donnerstag, der 12. Mai 2016, 9:00 Uhr – ca. 11:00 Uhr
Wo: ARVENA Kongress Hotel, Eduard-Bayerlein-Straße 5a, 95445 Bayreuth

Wir haben für Sie folgende Vorträge und Referenten ausgewählt:

„Praxistipps für eine erfolgreiche Unternehmensstrategie und -planung“
Christine Mösbauer – Steuerberaterin, Geschäftsführerin, ABG Steuerberatungsgesellschaft mbH
Simon Leopold – Geschäftsführer, ABG Consulting-Partner GmbH & Co. KG
Ilka Stiegler – Geschäftsführerin, ABG Marketing GmbH & Co. KG
Heribert Karsch  – Steuerberater, Rechtsanwalt, Steuerrat & Recht

 

„Schutz immateriellen Unternehmensvermögens“

Claudia Anja Haag – Rechtsanwältin, hieber ® RECHTSANWÄLTE
Beim gemeinsamen Frühstück stehen wir gerne für Fragen oder weiterführende Gespräche zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung per E-Mail unter stiegler@abg-partner.de oder beiliegendem Fax.

Mit freundlichen Grüßen
Beratungsverbund ABG-Partner

Anmelden

Unternehmerfrühstück in Bayreuth

Sehr geehrte Damen und Herren,

eine durchdachte Strategie und Planung ist die Voraussetzung für den Unternehmenserfolg. In der Hektik des Alltags fehlt Geschäftsführern aber oft die Zeit, sich mit strategischen Themen oder einer umfassenden Planung auseinanderzusetzen: Welche wirtschaftlichen Ziele hat Ihr Unternehmen und wie lassen sich diese erreichen? Welche Finanzierungen sind dafür sinnvoll? Was ist steuerlich zu beachten? Wie lässt sich Ihr Unternehmen bekannter machen? Wie schützen Sie Ihre Marke und immaterielle Güter wie Technologien und Designs? Habe ich bei Niedrigzins überhaupt noch die Möglichkeit, Gelder erfolgreich anzulegen?

Diese und weitere Fragen beantworten wir Ihnen beim Unternehmensfrühstück, zu dem Sie der Beratungsverbund ABG-Partner und die Kanzlei hieber ® RECHTSANWÄLTE herzlich einladen:

„Mit der richtigen Strategie zum Erfolg“

Wann: Dienstag, der 16. Februar 2016, 9:00 Uhr – ca. 11:00 Uhr
Wo: ARVENA Kongress Hotel, Eduard-Bayerlein-Straße 5a, 95445 Bayreuth

Wir haben für Sie folgende Vorträge und Referenten ausgewählt:

 

„Praxistipps für eine erfolgreiche Unternehmensstrategie und -planung“

Christine Mösbauer – Steuerberaterin, Geschäftsführerin, ABG Steuerberatungsgesellschaft mbHSimon Leopold – Geschäftsführer, ABG Consulting-Partner GmbH & Co. KG

Ilka Stiegler – Geschäftsführerin, ABG Marketing GmbH & Co. KG

„Schutz immateriellen Unternehmensvermögens“

Claudia Anja Haag – Rechtsanwältin, hieber ® RECHTSANWÄLTE

 

„Klug beraten – In einer Welt ohne Zinsen“

Harry Richter – Direktor Private Banking, Niederlassungsleiter Hof, quirin bank AG

 

Beim anschließenden Frühstück stehen wir gerne für Fragen oder weiterführende Gespräche zur Verfügung.

Die Einladung zur Veranstaltungen finden Sie hier. Anmeldungen erfolgen über das beiliegende Antwortfax.

Mit freundlichen Grüßen
Beratungsverbund ABG-Partner

Anmelden

Unternehmerfrühstück der IHK Riesa

Sehr geehrte Damen und Herren,

eine durchdachte Unternehmensstrategie und -planung ist die Voraussetzung für den Erfolg jedes Unternehmens. In der Hektik des Alltags und bei den vielen Aufgaben eines Geschäftsführers fehlen aber oft Zeit und Muße, sich mit strategischen Themen oder einer umfassenden Planung auseinanderzusetzen.

Welche wirtschaftlichen Ziele hat Ihr Unternehmen und wie lassen sich diese erreichen? Planen Sie Investitionen und welche Finanzierungen sind für Ihre Vorhaben sinnvoll? Welche ZIelgruppen gibt es für Ihre Produkte und wie lassen sich meine Produkte verkaufen? Was gibt es steuerlich 2016 zu beachten?

Eine Vielzahl von Fragen, die wir in unserer Veranstaltung beantworten wollen. Die Sparkasse Meißen und die Industrie- und Handelskammer Dresden, Regionalbüro Riesa, laden Sie herzlich ein zum

Unternehmensfrühstück „Praxistipps für eine erfolgreiche Unternehmensstrategie und -planung“

Wann: Mittwoch, 10. Februar 2016, 09.00 – 11.00 Uhr
Wo: Sparkasse Meißen in Riesa
Hauptstraße 70, 01587 Riesa

Die Referenten stehen Ihnen für individuelle Fragen und Gespräche gern zur Verfügung. Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Mit freundlichen Grüßen
Beratungsverbund ABG-Partner

Die Einladung und das Anmeldeformular zur Veranstaltung finden Sie hier.

Anmelden

Die IHK Chemnitz und der Beratungsverbund laden ein, 29. September 2015

Sehr geehrte Damen und Herren,

am Dienstag, den 29.09.2015 findet im Konferenzraum der Stadtwerke Annaberg-Buchholz GmbH eine gemeinsame Veranstaltung der IHK Chemnitz, Region Erzgebirge und des Beratungsverbunds ABG-Partner zum Thema

„Bevor der Chef ‚verbrennt‘ – Wie Unternehmen Krisen vorbeugen und aus ihnen mit einem besseren Image hervorgehen“

Dabei werden die Referenten Simon Leopold, Geschäftsführer der ABG Consulting-Partner GmbH und Ilka Stiegler, Geschäftsführerin der ABG-Marketing GmbH & Co. KG erste Anzeichen von Krisen sowie Tipps, wie sie diese vorbeugen können, erläutern. Zudem wird Thomas Mehnert, Geschäftsführer der POSA Möbelsysteme GmbH berichten, wie er die Insolvenz in Eigenverwaltung und den erfolgreichen Neustart erlebt hat.

Datum: 29.09.2015

Zeit:      17:00 Uhr

Ort:        Stadtwerke Annaberg-Buchholz GmbH, Konferenzraum
              Robert-Schumann-Straße 1
                 09456 Annaberg-Buchholz

Bitte melden Sie sich direkt bei der IKH Chemnitz, Region Erzgebirge über folgende E-Mail-Adresse an: almut.beck@chemnitz.ihk.de.

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme.

Anmelden

ABG "Branchenstammtisch" I Bau und Handwerk am 30. September 2015

EINLADUNG zum ABG „Branchenstammtisch“ I Bau und Handwerk

Sehr geehrte Damen und Herren,
da Bauträger sich auf ein BFH-Urteil vom 22.08.2014 berufen und vom Finanzamt die angemeldete Umsatzsteuer zurückverlangen, können auf bauleistende Unternehmen unter Umständen hohe Umsatzsteuerzahlungen zukommen.

Die aktuelle BFH-Rechtsprechung sowie ein BMF-Schreiben haben außerdem die ertragssteuerliche Auswirkung von Abschlagsrechnungen bei Werkleistungen neu behandelt. Gewinne werden nun bereits beim Entstehen des Anspruches auf eine Abschlagszahlung realisiert – und nicht erst bei der Abnahme des Werkes oder bei Stellung der Honorarschlussrechnung. Welche Auswirkungen ergeben sich aus den neuesten Rechtsprechungen? Zu diesen und weiteren Fragen möchten wir Sie gerne informieren.
Der Beratungsverbund ABG-Partner lädt Sie recht herzlich zum ABG „Branchenstammtisch“ am 30. September 2015 zu folgenden Vortragsthemen ein:

Agenda ABG „Branchenstammtisch“ I Bau und Handwerk

Start: 17.00 Uhr
1. Umsatzsteuerrecht: Bauträger fordern Umsatzsteuer zurück – Vertrauensschutz auf
dem Prüfstand, Kirstin Schölzel, ABG Steuerberatung Dresden

2. Gewinnrealisierungen bei Abschlagszahlungen für Werksleistungen, Jens Richter,
ABG Steuerberatung Dresden, Friedrich Cramer, ABG Cramer Rechtsanwälte

Kleine Pause: 17.45-18.00 Uhr
Zeit für einen Snack. Essen und Getränke stehen für Sie bereit.

Stammtisch-Runde: 18.00-19.00 Uhr
Fragen, Diskussionen und Erfahrungsaustausch unter Branchenkennern

Datum: Mittwoch, 30. September 2015 I 17.00 – 19.00 Uhr
Ort: ABG Bürogebäude I Wiener Straße 98 I 01219 Dresden

Schauen Sie bei uns vorbei und nehmen Sie wichtige Informationen und Tipps für Ihren Unternehmeralltagmit. Die Teilnahme am ABG „Branchenstammtisch“ ist selbstverständlich kostenfrei.

Wir freuen uns auf Sie!

Anmelden

ABG lädt zur gemeinsamen Veranstaltung mit dem Leipziger Anwaltsverein / Fachkreis Insolvenzrecht

Sehr geehrte Damen und Herren,

gerne möchten wir Sie auf die gemeinsame Veranstaltung des Leipziger Anwaltsvereins / Fachkreis Insolvenzrecht und des Beratungsverbundes ABG-Partner aufmerksam machen und Sie ganz herzlich dazu einladen, am Donnerstag, den 10.09.2015. 19:00 Uhr zum Thema

„Neustart aus der Krise: Strategische Restrukturierung insolvenzreifer Unternehmen

vorbeizuschauen.

Ort: Restaurant „Altes Rathaus“, Markt 1,  04109 Leipzig

Weitere Informationen finden Sie hier:
Veranstaltung am 10.09.2015.htm

Anmelden

ABG-Partner veranstaltet Unternehmerbarbecue zusammen mit der IHK Riesa

Sehr geehrte Damen und Herren,

gemeinsam mit der IHK Riesa lädt der Beratungsverbund ABG-Partner zum Unternehmerbarbecue ein.

„Praxistipps für eine erfolgreiche Unternehmensstrategie und – planung“

Simon Leopold, Geschäftsführer, ABGConsulting GmbH & Co. KG
Ilka Stiegler, Geschäftsführerin, ABG Marketing GmbH & Co. KG
Dr. Matthias Bender, Rechtsanwalt, ABG Cramer Rechtsanwälte

Datum: Mittwoch, den 17. Juni 2015, von 16:00 – 18:00 Uhr

Ort: OLYMPIA Sport- und Freizeitzentrum Coswig
Weinböhlaer Str. 31a
01640 Coswig

Nach den Vorträgen lädt der Beratungsverbund ABG-Partner herzlich zu einem kleinen
Barbecue ein. Dabei stehen Ihnen die Referenten für weitere Fragen gern zu Verfügung.

Weitere Informationen und die Anmeldung zum Unternehmerbarbecue finden Sie hier:

Einladung_Unternehmerbarbecue

Anmelden

ABG-Partner beim 9. Wirtschaftstag im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 20. Mai 2015 findet ab 16 Uhr auf Schloss Sonnenstein in Pirna der Wirtschaftstag 2015 statt.

Folgende Themen werden an diesem Tag besprochen:

„Unternehmensnachfolge erfolgreich gestalten – Praxistipps und Stolpersteine“
Simon Leopold und Ilka Stiegler, Geschäftsführer im Beratungsverbund ABG-Partner
Dr. Matthias Bender, Rechtsanwalt Cramer Rechtsanwälte im Beratungsverbund ABG-Partnr


„Hacking für Manager – IT-Sicherheit mal anders“
Tobias Schrödel, IT-Sicherheitsexperte und Deutschlands erster Comedyhacker
Weitere Infos finden Sie hier:

9. Wirtschaftstag im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge

Accordion