„Simmel´n gehen…“ oder: Wie man eine Imagekampagne entwickelt

„Eine Marke ist die Summe aller Emotionen, Gedanken, Bilder, Geschichten, Möglichkeiten und Tratschgeschichten die in einem Markt über eine bestimmte Firma existieren.“

 Luke Sullivan: „Hey Whipple Squeeze this“

Das besagt die Theorie. Doch wie baut man eine Marke auf, was ist das überhaupt und braucht man das? Als Kommunikationsexperten beantworten wir diese Frage natürlich mit einem klaren Ja! Denn eine Marke oder besser gesagt ein bestimmtes Image sind unerlässlich, um im Markt zu bestehen. Hat der Kunde das Unternehmen mit Eigenschaften oder sogar Mitarbeitern verknüpft, wird es persönlicher, nahbarer und kann im Wettbewerb besser punkten. Es besetzt bestimmte Merkmale, die letztlich zu einer positiven Kaufentscheidung oder der Wahl einer Dienstleistung führen können.

Imageaufbau für den Dresdner Markt

Mit der Aufgabe des Imageaufbaus beauftragte uns der Simmel Markt am Albertplatz in Dresden. Bevor es an die Umsetzung ging, sammelten wir im ersten Schritt Ideen, machten uns Gedanken zur Zielgruppe und wagten uns an das Ausarbeiten der Imagekampagne. Im Fokus stand dabei die Entwicklung eines Claims, der auf allen Kommunikationskanälen spielbar sein sollte. Um die Produktvielfalt, die Beratungsqualität, die Freundlichkeit und vor allem das Einkaufserlebnis wiederzugeben, entschieden wir uns für „Simmel´n gehen…ein Genuss“. Gestalterisch orientierten wir uns am Corporate Design des Unternehmens und ließen zusätzlich die Farben der firmeneigenen Leitmotive einfließen.

Regionaler Fokus

Für den Anfang begrenzten wir die Maßnahmen auf die direkte Umgebung des Markts und erhöhten vor allen Dingen die visuelle Wahrnehmung. Um eine authentische Basis zu schaffen, fand im Markt ein Fotoshooting mit Mitarbeitern und Kunden statt, die sich dann wiederum auf den Plakatmotiven am Haus selbst, aber auch auf Plakatflächen und Litfaßsäulen im Stadtteil wiederfanden.

 

Imageaktionen und Veranstaltungen

Daneben entwickelten wir eine Imageaktion, in die die Auszubildenden der über 20 Simmel Märkte in Sachsen und Bayern einbezogen wurden: An einem Donnerstag wurden an acht Punkten in der Dresdner Neustadt rund 5.000 Baumwollbeutel mit leckerem Inhalt verteilt. Zusätzlich initiierten wir gemeinsam mit regionalen Partnern verschiedene Veranstaltungen und Sonderaktionen. Im Laufe des Jahres soll der Maßnahmenmix nun weiter ergänzt werden, um den Simmelmarkt in Dresden als bevorzugten Supermarkt in den Köpfen der Anwohner zu etablieren. Wir freuen uns auf das weitere Projekt, denn die Kampagne verspricht nichts, was Peter Simmel und seine 60 Mitarbeiter nicht halten können: Das Einkaufserlebnis überzeugt.

 

Fazit: Nicht außer Acht lassen darf man, dass der Aufbau eines Images ein langfristiger Prozess ist. Die Positionierung sollte glaubhaft sein, die Maßnahmen müssen stimmen und je nach Zielgruppe entsprechend vielfältig sein – in der Umsetzungsphase müssen sie aus strategischer Sicht immer wieder auf den Prüfstand gestellt werden. Außerdem ist Stringenz in der Umsetzung besonders wichtig. Nur wenn der Claim vom Unternehmen gelebt und die Gestaltung einheitlich vorangetrieben wird, kann eine Marke nachhaltig etabliert werden.

Während des Fotoshootings entstand außerdem ein Making-of-Video.

Sie suchen eine Strategie und Umsetzung, wie Ihre Unternehmensmarke bekannter wird?
Sprechen Sie uns gerne an, Telefon 03514375511 oder marketing@abg-partner.de