Events – Mit gelungenen Liveerlebnissen zur langfristigen Markenwirkung

Jeder kennt die Weihnachtstruck-Aktion von Coca Cola. Zum Jahresende schickt der Getränkeriese weihnachtlich geschmückte Trucks in verschiedene Städte. Wer das Event besucht, taucht in ein Winter-Wonderland ein. Gäste erleben eine virtuelle Schlittenfahrt durch eine atemberaubende Winterlandschaft, können Santa in der gemütlichen Kaminstube besuchen und sich in einer Schneekugel fotografieren lassen. Selbstverständlich gibt es auch eine personalisierte Coca-Cola-Flasche mit eigenem Namen auf dem Etikett.

Die Weihnachtstruck-Aktion ist ein gelungenes Beispiel für erfolgreiches Event-Marketing. Sie wird durch klassische Werbung im Fernsehen und Social Media-Aktionen sowie ein ausgeklügeltes E-Mail-Marketing unterstützt. Zudem ist die Aktion jahreszeitlich optimal platziert. Coca Cola macht sich die, zur Weihnachtszeit oft weit verbreiteten, positiven Gefühle zum Vorteil. Diese positive Stimmung überträgt sich auf die Marke – emotionaler Inhalt verbindet sich geschickt mit einer originellen Idee und Marketing-Maßnahmen. Langzeitwirkung garantiert!

Ein unmittelbares Liveerlebnis sowie die bewusste Inszenierung eines Images, die zu einer positiven Erinnerungswirkung führen und auf Ihre Kommunikationsziele einzahlen – das sind nur einige der Vorteile von Events. Und einen weiteren Pluspunkt haben Veranstaltungen: Sie als Unternehmen können in einen echten Dialog und eine direkte Interaktion mit Ihrer Zielgruppe treten. Sie können Ihr Angebot im Gespräch vorstellen und so Ihre Kontakte persönlich motivieren.

Events zielgruppengerecht planen

Der Begriff „Event“ bedeutet ursprünglich „Ereignis“. Und Ereignisse hat jedes Unternehmen – sei es ein Jubiläum, eine Neueröffnung, die Einführung eines neuen Produkts oder der Start einer Kampagne, ein Aktionstag oder ein Messeauftritt. Nutzen Sie diese Anlässe, um Ihre Zielgruppen zu erreichen. Events können viele Kommunikationsziele auf einmal erfüllen.

  • Aufmerksamkeit/Bewusstsein für eine Marke und ihr Angebot
  • positive Imagebildung
  • Emotionalisierung
  • Produktkommunikation
  • Unternehmenskommunikation

Sind Sie überzeugt, dass ein Event genau das richtige Mittel ist, das Sie derzeit benötigen, um Ihre Kommunikationsziele zu erreichen, sollten Sie nicht ohne Plan vorgehen. Wer die Meinung vertritt, ein Event bedeute, Häppchen und eine Band zu organisieren, verpasst die Chance, seine Zielgruppen mit Botschaften zu versorgen – und gibt dazu unnötig Geld aus. Verstehen Sie Events immer wie jede andere Kommunikationsmaßnahme, für die Sie vorab Ziele, Zielgruppen und Wege definieren. Stellen Sie sich daher vor jedem Event die folgenden Fragen:

  • Welche Ziele verfolgen Sie mit dem Event? Möchten Sie über ein neues Produkt oder eine neue Dienstleistung informieren? Möchten Sie Ihre Zielgruppe motivieren oder zu einer Handlung aktivieren?
  • Wer ist Ihre Zielgruppe? Wen wollen Sie erreichen/zum Event einladen? Wen müssen Sie erreichen, um Ihre Kommunikationsziele zu erfüllen?
  • Mit welchen Veranstaltungsformen erreichen Sie Ihre Ziele? Was „trifft den Nerv“ Ihrer Zielgruppe?
  • Mit welchem Zeit- und Kostenplan erreichen Sie Ihre Ziele?
  • Und nach dem Event: Haben Sie Ihre Ziele erreicht, Ihre Botschaften platziert und Ihre Zielgruppe emotional aufgeladen? Wie kann dieses ggf. noch nachbearbeitet werden, um sich nochmal positiv in Erinnerung zu bringen?

Events und PR: gelungene Symbiose

Events und PR ergänzen einander wunderbar. Welcher Unternehmer träumt nicht davon, dass sein Event das Stadtgespräch ist. Um das zu erreichen, müssen Sie sich vorab fragen, ob Ihr Event überhaupt das Potential hat, einen solchen PR-Erfolg zu erzielen. Die Message heraus zu posaunen und ohne Unterlass von sich selbst zu kommunizieren, ist langweilig. Inszenieren Sie stattdessen eine Story um Ihr Event. Entwerfen Sie eine zeitliche Dramaturgie. Ein solch strategischer PR-Aufbau füttert Ihre Veranstaltung mit interessanten sowie relevanten Inhalten, die aufeinander aufbauen. Informieren Sie Ihre Zielgruppe, dass beispielsweise ein Firmenjubiläum stattfinden wird. Machen Sie neugierig – deuten Sie auf die Auswahl einer besonderen Location hin oder auf ein außergewöhnliches Programm ohne die Details zu verraten. „Füttern“ Sie Ihre Zielgruppe bei jeder weiteren Botschaft ein bisschen mehr. Vielleicht hat inzwischen der legendäre Speaker zugesagt, den Sie unbedingt haben wollten oder eine herausragende Persönlichkeit Ihrer Branche hat seine Teilnahme bekundet. Schaffen Sie Spannung und Begeisterung vorab. Ihr Event beginnt damit schon weit vor dem eigentlichen Datum und scheint auch danach nicht zu enden. Das Firmenjubiläum können Sie beispielsweise auch nutzen, um Ihre interne Kommunikation voranzubringen. Lassen Sie die Eindrücke des Tages in einem schön inszenierten Fotobuch für Mitarbeiter noch einmal aufleben, erstellen Sie eine Dankes-Mail, lassen Sie Ihr Team im Mitarbeitermagazin zu Wort kommen. Zusätzlich können Sie Bewegtbilder einsetzen, die Sie auf verschiedenen Social Media-Kanälen ausspielen und so das starke „Wir-Gefühl“ sowie Ihre Markenbotschaft nach außen transportieren.

Fazit:

Ein Event sollte nie allein für sich stehen, sondern Teil des strategischen Kommunikationsmixes sein. Durch eine geschickte Kombination – zum Beispiel aus Sprache, Tanz und Musik, Klang und Licht, Genuß sowie Medien und Dekoration – werden viele Sinne angesprochen und so eine intensive Markenwirkung erreicht.