Insolvenz

Insolvenz

Insolvenz: Chance für den unternehmerischen Neuanfang

Seit die Rechtsprechung in 2012 von Grund auf reformiert wurde, ist Insolvenz nicht mehr gleichbedeutend mit der Abwicklung eines Unternehmens. Heute steht – mit der Insolvenz in Eigenverwaltung oder dem sogenannten Schutzschirmverfahren – die nachhaltige Sanierung eines Betriebes im Vordergrund. Damit diese Werkzeuge jedoch greifen, ist ein detailliertes und aussichtsreiches Sanierungskonzept nötig und der Zeitraum dafür ist kurz. Zudem erfordert das operative Geschäft gerade in Krisenzeiten die volle Aufmerksamkeit. Gern begleiten wir Sie beim Weg aus der Krise und gehen wir Ihnen bei der fristgerechten und rechtskonformen Umsetzung der gesetzlichen Vorgaben zur Hand.

Unterstützung

So unterstützen wir Sie in der Insolvenz:

  • Entwickeln eines Sanierungskonzeptes und Unterstützung bei der Umsetzung
  • Kommunikation mit Mitarbeitern, Kunden, Lieferanten, Gläubigern
  • Finanz- und Liquiditätsplanung
  • Begleitung von Finanzierungsgesprächen
  • Akquise von und Verhandlung mit potenziellen Investoren
  • Öffentlichkeitsarbeit extern und intern
  • Übernahme von Verantwortung im Interim-Management
  • Erstellen von Insolvenzplänen

Benötigen Sie Unterstützung bei einer Insolvenz in Eigenverwaltung oder im Schutzschirmverfahren? Wir stehen Ihnen mit unserem Know-how als Berater oder als ausführender Interimsmanager zur Seite.

Eigenverwaltung

Die Insolvenz in Eigenverwaltung

Im sogenannten Eigenverwaltungsverfahren bleibt die Unternehmensleitung weiterhin beim Geschäftsführer – sie muss nicht an einen Insolvenzverwalter abgetreten werden. Lediglich ein Sachwalter wird dem Management als Kontrollinstanz zur Seite gestellt. Damit Sie Ihren Betrieb wieder erfolgreich aufstellen können, arbeiten wir krisenerprobt an Ihrer Seite, nehmen eine schnelle und genaue Analyse von Ursachen vor und entwickeln einen aussichtsreichen Sanierungsplan.

Dieser Plan muss fundiert und belastbar sein, denn er wird später den Gläubigern im eröffneten Insolvenzverfahren zur Abstimmung gestellt. Erst wenn diese zustimmen, endet das Verfahren. Grundvoraussetzung für die Insolvenz in Eigenverwaltung ist eine frühzeitige Antragstellung – maximal drei Wochen nach Eintritt der Zahlungsunfähigkeit.

Die Zeit nach Antragstellung bis zur eigentlichen Verfahrenseröffnung nennt sich Insolvenz-Eröffnungsverfahren.

Vorteile Eigenverwaltung

Einige Vorteile einer Insolvenz in Eigenverwaltung

  • Im Eröffnungsverfahren muss keine Umsatzsteuer abgeführt werden
  • Es muss nur für Waren gezahlt werden, die nach Antragstellung geliefert werden
  • Die Bundesagentur für Arbeit übernimmt wie auch im Regelverfahren per Insolvenzgeld Löhne und Gehälter für bis zu drei Monate
Schutzschirmverfahren

Das Schutzschirmverfahren

Bei dieser Variante der Eigenverwaltung ist das Unternehmen unter anderem drei Monate vor den Vollstreckungsmaßnahmen der Gläubiger sicher. Außerdem eröffnet sich ein Sonderkündigungsrecht gegenüber unrentablen Verträgen. Aber: Der Antrag für das Schutzschirmverfahren muss proaktiv und zwei bis drei Monate vor der zu erwartenden Zahlungsunfähigkeit gestellt werden.

Der große Vorteil des Schutzschirms – das Verfahren läuft in der Regel „geräuscharm“ ab. Zudem können die Forderungen der Gläubiger oft schneller bedient werden. Doch, um Kunden, Partner und Mitarbeiter später nicht zu irritieren, sollte auch der Schutzschirm angemessen kommuniziert werden.

Nach der Insolvenz

Nach der Insolvenz: Sanierung richtig angehen

Wurde der Sanierungsplan von den Gläubigern angenommen, ist eine wichtige Hürde genommen. Doch für eine nachhaltige Gesundung des Unternehmens müssen die Punkte aus dem Plan konsequent und ausdauernd umgesetzt werden. Wir unterstützen Betriebe hier mit einem transparenten und effektiven Monitoring. Außerdem helfen wir jederzeit gern bei der Umsetzung oder Nachbesserung.

Sie suchen einen krisenerfahrenen Partner, der Sie während einer Insolvenz und auch danach noch unterstützt?
Melden Sie sich gleich bei uns!

Ansprechpartner

Simon Leopold
Geschäftsführer
Bankkaufmann I Betriebswirt

+49 351 43755-48
leopold@abg-partner.de

Standort: Dresden, Bayreuth